Stillkissen kaufen: Worauf du unbedingt achten musst!

Stillkissen kaufen: Worauf du unbedingt achten musst!

Das Stillkissen gehört auf jeden Fall zur Grundausstattung für jedes Baby. Häufig wird es schon vor der Geburt zum treuen Begleiter. Stillkissen gibt es in schier unendlichen Variationen was Formen, Größe und Füllung betrifft. Da verliert man schnell den Überblick. Ein gutes Kissen wird häufig sehr lange benutzt und auch Kleinkinder lieben es mit ihm zu kuscheln. Wird von Anfang an das richtige Kissen gewählt, hat man in der Regel sehr lange etwas davon.

In diesem kleinen Ratgeber geht es darum, wie du das richtige Stillkissen finden kannst. Von Größe über Form und Füllung wollen wir dir einen kleinen Leitfaden an die Hand geben. Wenn du einen übersichtlichen Vergleich verschiedener Kissen benötigst, kannst du diesen auf https://www.kissen-welt.net/stillkissen finden.

Was ist ein Stillkissen?

Ein Stillkissen soll dich, wie der Name schon sagt, beim Stillen entlasten. Es wird um den Körper oder auf den Schoß der Mutter gelegt. Das Baby muss dann zum Stillen nicht mit den Armen gehalten werden. Die Vorteile sind klar: Der Rücken wird geschont und es ist leicht eine aufrechte, gerade Haltung einzunehmen. Außerdem hast du beide Hände frei, wenn dein Baby auf dem Kissen liegt. Es gibt aber eine Reihe weitere Dinge die das Kissen zu einem richtigen Allrounder machen.

Viele werdende Mütter benutzen das Kissen schon während der Schwangerschaft sehr gerne. Es stabilisiert beim Sitzen den Rücken. Vor allem aber dient es hervorragend als Seitenschläferkissen. Viele Frauen können mit zunehmendem Schwangerschaftsbauch nicht mehr richtig schlafen. Vor allem nicht auf dem Rücken. Wird das Stillkissen ausreichend groß gewählt, kann es zwischen die Beine geklemmt werden, stützt den Bauch und das obere Ende kann sogar als Kopfkissen genutzt werden. So ist der gesamte Körper optimal durch das Kissen gehalten.

Auf Reisen kann das Kissen zur Lagerung des Babys genutzt werden. Hier gilt häufig weniger ist mehr, denn große Kissen können sehr sperrig sein. Wichtig ist ebenfalls die richtige Form. Am besten bewährt hat sich in diesem Zusammenhang die U-Form. Runde Kissen oder die Halbmond-Form sind für diesen Zweck eher nicht geeignet.

Oft mögen auch kleinere Kinder das Kissen sehr gerne zum Kuscheln und wollen es noch lange im Kinderbett behalten. Wie du siehst, handelt es sich bei dieser Anschaffung nicht um einen Gegenstand der nur für die kurze Stillzeit benötigt wird. Umso sorgfältiger solltest du die Auswahl treffen.

Der richtige Bezug

Du solltest dir den Bezug der Stillkissen auf jeden Fall genau ansehen. Zum einen empfehlen wir dringend einen Bezug, den du abnehmen kannst. So fällt das Waschen leichter und das Stillkissen dein täglicher Begleiter sein wird, wirst du es oft waschen wollen. Zum anderen ist natürlich die Verträglichkeit wichtig. Das Babyartikel generell in Deutschland frei von Schadstoffen sind setzen wir voraus. Trotzdem eignet sich ein Bezug zum Beispiel aus Mikrofaser gut, wenn du Probleme mit Allergien hast. Einen Lederbezug lehnen wir aus Gründen des Tierschutzes ab. Häufige Materialien sind noch Baumwolle und Plüsch, dabei lässt sich ersteres besonders leicht reinigen.

Die richtige Füllung

Die Füllung des Stillkissens ist mindestens genauso wichtig wie der Bezug. Häufig besteht sie aus feinem Styropor, was vor allem für die Verwendung als Lagerungskissen wichtig ist. Das sogenannte EPS ist auch für Allergiker geeignet, was auf die ökologische Variante (Getreidekörner) nicht zu trifft. Wird ein Kissen mit EPS-Füllung gewählt, sollte auf die Körnung der Füllung geachtet werden, da grobe Füllungen häufig ein gewisses Maß an Lautstärke mit sich bringen.

Hochwertige Kissen lassen sich nachträglich mit dem Material befüllen. So kannst du es austauschen wenn es abgenutzt ist oder auch den Härtegrad des Kissens an deine individuellen Bedürfnisse anpassen. Es gibt nichts ärgerlicheres, als wenn das gekaufte Kissen zu hart oder weich ist.

Die richtige Größe

Die optimale Größe des Stillkissens hängt in erster Linie davon ab, ob du es schon während der Schwangerschaft als Seitenschläferkissen verwenden willst und ob es mit auf Reisen soll. Die kleineren Varianten fangen etwa 1,6m länge an, je nach deiner Körpergröße ist dies schon zum schlafen geeignet oder auch nicht. Die großen Kissen erreichen bis zu 2 m in der Länge. Dies ist für zu Hause schön und kuschelig, aber auf Reisen, vor allem mit dem Auto, vielleicht schon etwas zu unhandlich.