Geschenke zur Geburt – Bitte keine Kuscheltiere!

Geschenke zur Geburt – Bitte keine Kuscheltiere!

Eigentlich es gar nicht so schwer ein passendes schönes Geschenk für die Geburt eines Babys zu finden. Am besten denkt man dabei einfach an die Eltern und noch gar nicht so sehr an das Kind, denn der erste Geburtstag ist ebenfalls nicht weit. Alles was garantiert (noch) nicht gebraucht wird sind Kuscheltiere! Die werden sicher trotzdem viel geschenkt und sich im Regal im Kinderzimmer aneinander reihen und verstauben, bis das Kind alt genug ist.

Etwas für die Erstausstattung schenken?

Auch um viele praktische Dinge wie Milchpumpen, Strampler und Spucktücher kümmern sich die Eltern in der Regel selbst schon vor der Geburt. Muss es doch unbedingt ein Kleidungsstück sein, sollte die Wahl auf etwas größeres zum reinwachsen fallen. Dabei auf jeden Fall die Jahreszeiten im Blick behalten und evtl. etwas kaufen, dass sich immer tragen lässt.

Geschenke für die Stillzeit

Hier ist eine gute Absprache mit den Eltern notwendig, denn zum einen stillt nicht jede Mutter ihr Baby, zum anderen gehören diese Dinge mitunter zur Erstausstattung, die bereits angeschafft wurde.

Ansonsten können folgende Geschenke für die Stillzeit gebraucht werden:

  • Stillkissen
  • Still-BH
  • Milchpumpe
  • Stilltee
  • Stillschal

Emotionale Erinnerungsstücke verschenken

Erinnerungsstücke kommen tatsächlich oft gut an. In den meisten Fällen haben die Eltern da nämlich gar keinen Kopf für, schließlich ist an einen normalen Tagesablauf gerade in der Anfangszeit nicht mehr zu denken. Diese Geschenke können zum Beispiel sein:

  • Ein professionelles Fotoshooting
  • Bilderrahmen oder Fotoalbum
  • Ein individuell bedrucktes T-Shirt
  • Etwas selbst gemachtes

An die frisch gebackenen Eltern denken

Wie schon erwähnt, ist ein normaler Tagesablauf in der Regel nicht mehr möglich. Durchschlafen? Fehlanzeige. In Ruhe einkaufen gehen? Jetzt nicht mehr. Etwas kochen und selbst essen? Das war einmal. Aus diesem Grund freuen sich eigentlich alle Eltern über selbst gebastelte Gutscheine für Dienstleistungen die ihnen im Haushalt etwas abnehmen. Das kann von etwas leckeres Kochen, über Putzen bis hin zu Einkaufsdiensten und dem Aufpassen auf die älteren Geschwister reichen.

Diese Dinge kommen in jedem Fall immer an und lassen sich mit etwas Kreativität auch schick verpacken und machen einiges her. Der große Vorteil: Es kann immer gebraucht werden und verstaubt nicht im Schrank.

Bücher zur Geburt verschenken

Auch Bücher über Babys können ein tolles Geschenk sein, vorausgesetzt die Eltern finden die Zeit sie auch zu lesen. Vielleicht kombiniert man sie mit einem Gutschein, aus dem letzten Abschnitt, der etwas freie Zeit schenkt.

Empfehlenswerte Bücher sind:

  • „artgerecht – Das andere Baby-Buch“ von Nicola Schmidt und Claudia Meitert
  • „Liebe Mama, lieber Papa!: Ich gratuliere euch zu meiner Geburt“ von Jochen Mariss
  • „Babyjahre“ von Remo Largo
  • „Schief gewickelt“ von Matthias Sachau

Nichts dabei?

Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass es trotz vieler guter Vorschläge oft nicht einfach ist ein passendes Baby Geschenk zu finden. Zum Glück gibt es im Internet viele tolle Angebote und Seiten die einem das finden von Geschenken erleichtern. Auf https://www.tolle-geburtstagsgeschenke.de/babygeschenke-geschenkideen/ könnt ihr zum Beispiel viele weitere tolle Tipps für Geschenke zur Geburt finden. Einige Online Shops haben auch spezielle Geschenkpakete und Körbe für diesen Anlass zusammengestellt. Schenken ist aber auch etwas persönliches und gerade wenn man die Eltern gut kennt kann man einfach fragen, was sie gebrauchen könnten. Vielleicht haben sie sogar eine Wunschliste angefertigt und man kann so ein Geschenk das wirklich benötigt wird zusammen mit einer kleinen persönlichen Sache verschenken. Das größte Geschenk bleibt sowieso immer das kleine Baby!